5 Tipps, um diesen Herbst in Form zu bleiben!

Im Herbst nimmt der Sonnenschein ab, es wird langsam kälter... und Viren auch! Wie vermeidet man eine Erkältung, besonders in dieser heiklen Zeit? In diesem Artikel findet ihr 5 unschlagbare Tipps, um in der Herbstzeit fit zu bleiben.

1. Hygiene und Schutzmassnahmen

An erster Stelle finden wir ohne grosse Überraschung das Thema Hygiene und Schutzmassnahmen. In der Tat wird die Verbreitung von Viren, Mikroben oder Keimen deutlich reduziert, wenn man sich einige Gewohnheiten aneignet. Eine kleine Erinnerung an die richtigen Gesten kann nicht schaden!

Hände waschen!

Wascht euch die Hände häufig mit Seife und Wasser oder einer hydroalkoholischen Lösung mit mindestens 70% Ethanol.

Denkt aber auch daran, eure Hände mit Feuchtigkeit zu versorgen, denn Alkohol trocknet sie bei der Desinfektion aus. Oder desinfiziert eure Hände und befeuchtet sie gleichzeitig mit unseren Desinfektionsmitteln! In der Tat enthalten sie feuchtigkeitsspendende ätherische Öle für die Hände und Düfte von Kokosnuss, Apfel, Zitrone oder Erdbeere! Das interessiert euch? Hier sind si!

Maske tragen!

Die Maske ist in den meisten öffentlichen Räumen (Züge, Geschäfte, ...) bereits obligatorisch geworden. Aber unterschätzt nicht die Privatsphäre! Wenn ihr mehr als 10 Personen seid, ist das Tragen der Maske im Inneren obligatorisch.

Kleine Tipps zum Tragen von Masken:

  • Berührt die Vorderseite der Maske nicht. Fasst sie nur an den Gummibändern an.
  • Die Stoffmaske wird nur für Personen ausserhalb der Risikogruppe empfohlen. Risikopersonen, die über 60 Jahre alt sind, müssen eine chirurgische/medizinische Maske tragen.
  • Vermeidet beim Aufsetzen der Maske Löcher an den Seiten. Versucht, sie so gut wie möglich anzupassen, indem ihr die Gummibänder dreht, bevor ihr sie hinter die Ohren legt.

Abstand halten!

Soziale Distanzierung steht im Mittelpunkt der aktuellen Empfehlungen. Auch wenn ihr Lust habt, die Oma in den Arm zu nehmen, haltet einen Abstand von 2 Metern ein und tragt eine Maske. Diese Pandemie kann besiegt werden, wenn alle an einem Strang ziehen, um sie zu bekämpfen! Euch zuliebe und auch der Oma zuliebe!

Zu Hause bleiben!

Wenn möglich, versucht so viel wie möglich zu Hause zu bleiben, zum Beispiel durch Home Office. Vermeidet ausserdem Versammlungen in Privatwohnungen mit mehr als 10 Personen.

Wenn ihr irgendwelche Symptome verspürt, isoliert euch zu Hause und ruft euren Arzt für einen Test an, um eine Verbreitung des Virus zu vermeiden.

2. Sport zu Hause


Sport ist für einen gesunden Lebensstil unerlässlich. Aber der Herbst und die Pandemie können die Motivation mancher Menschen zur körperlichen Betätigung bremsen. Wir haben die Lösung: Sport zu Hause!

Ausdauer-Training


Laufen ist nicht unbedingt jedermanns Sache... Und da die Tage immer kürzer werden, ist das Laufen im Dunkeln auch nicht gerade motivierend. Wir haben eini paar Lösungen für euch vorbereitet, damit ihr zu Hause Kardio machen und dabei Spass haben könnt. Ja, das ist möglich!

Tanzkurs auf Youtube
Holt euer Smartphone, Tablet oder Computer raus und startet zum Beispiel ein Zumba-Video! Kardio und Muskelkater garantiert!

Hier geht’s zum Kurs: .

Just Dance auf der Switch
Und warum lasst ihr nicht bei "Just Dance", einem Choreographie-Videospiel, Dampf ab! Klaut die Switch-Konsole von euren Kids und startet das Spiel auf dem Fernseher. Und los geht's!

Fahrrad Heimtrainer
Wenn ihr das Glück habt, einen Heimtrainer zu besitzen, ist es an der Zeit, ihn abzustauben! Stellt ihn vor den Fernseher mit eurer Lieblingsserie und tretet 30 Minuten lang ohne Unterbrechung in die Pedale.

Muskel-Training

@ photo de la vidéo 30-Minute No-Equipment Full-Body Toning Workout de popsugar fitness

Nach dem Herz-Kreislauf-Training müssen wir auch unsere Muskeln straffen, die aufgrund von Bewegungsmangel erschlafft sind. Wir bieten euch ein 30-minütiges Online-Ganzkörpertraining an, das zu Hause durchgeführt werden kann! Dieses Video ist ideal für Anfänger, die langsam und ohne Investitionen in Sportgeräte beginnen möchten.

Hier geht’s zum Video.

Stretching

@photo de la vidéo Booty-, Thigh-, and Abs-Toning Workout From a Victoria's Secret Model Trainer de popsugar fitness

Nach jeder Sport-Einheit sollte eine gute Muskeldehnung nicht vernachlässigt werden, um die Schmerzen am nächsten Tag zu begrenzen! Wenn ihr Beine und Po trainiert habt, empfehlen wir euch dieses Video, ideal für den Sonntag, wenn ihr euch ein bisschen müde von der langen Woche fühlt.

Hier geht’s zum Video.

3. Abwechslungsreiche Ernährung


Die Grundlage für einen gesunden Lebensstil und einen gesunden Körper ist in erster Linie die Ernährung. Nieder mit zu strengen und für manche gesundheitsgefährdenden Diäten! Hier besteht der Trick darin, sich nichts vorzuenthalten, sondern die Mengen zu begrenzen und vor allem die Gerichte bei jeder Mahlzeit zu variieren.

Nicht nachschöpfen!

Wenn wir über Mengenbegrenzung sprechen, bedeutet dies natürlich, dass sich ein Teller pro Mahlzeit effizient und ohne Übertreibung füllen lässt. Das Ziel ist es, den Teller fertig zu essen, während man noch ein leichtes Hungergefühl hat. Ihr werdet sehen, nach und nach wird sich euer Magen daran gewöhnen, weniger zu essen, und ihr werdet euch leichter fühlen!

Frühstück, die wichtigste Mahlzeit!

Tatsächlich vernachlässigen viel zu viele Menschen das Ritual des Frühstücks. Es wird euch jedoch Kraft geben und helfen, das 10 Uhr Hungerloch zu vermeiden!

Allerdings sollte man zu viel Zucker vermeiden und Gerichte wie Haferflocken mit Naturjoghurt und Beeren der Saison, Chiasamen, die am Vortag in Haselnuss-Milch eingelegt werden, mit Früchten, Körnerbrot usw. bevorzugen. Ziel ist es, das Frühstück so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten und sich die nötige Zeit zu nehmen, es zu essen.

Keine süssen Getränke und Snacks!

Sicherlich die schwierigste Aufgabe... Süsse Getränke wie Limonaden, Sirup, abgefüllte Fruchtsäfte - Zucker auf Zucker. Je süsser ihr trinkt, desto mehr Zucker wird euer Körper verlangen. Ersetzt eure Soda durch ein Glas Wasser oder durch einen zuckerfreien Tee. Ihr werdet sehen, dass ihr, sobald der Körper von all dem Zucker entwöhnt ist, immer mehr Getränke ohne Zuckerzusatz geniessen werdet.

Dasselbe gilt für Fruchtsäfte. Besser selber auspressen und ohne Zuckerzusatz trinken. So sind auch noch mehr Vitamine drin. Ideal im Herbst, um seine Immunabwehr zu erhöhen, ist gepresster Orangensaft reich an Vitamin C.

Vermeidet ebenfalls unnötige Naschereien wenn ihr euch tagsüber langweilt. Und wenn ihr wirklich hungrig seid, esst eine Frucht wie eine Banane, die das 17 Uhr Hungergefühl stoppt, oder Trockenfrüchte oder Erdnüsse, die viel gesünder sind als Kekse!

Und wenn ihr euch nach all diesen Empfehlungen immer noch müde fühlt, warum entscheidet ihr euch nicht für Vitamine? Wir bieten euch unser Nahrungsergänzungsmittel Protect+ Immunity an, das dank der Vitamine C und D3 eure Immunabwehr stärkt. Ideal für die ganze Familie. Hier sind sie! !

4. Erholsamer Schlaf

Schlaf ist wichtig, um sich tagsüber fit zu fühlen. Es ist jedoch nicht immer leicht, einzuschlafen. Hier sind ein paar Tipps, die euch helfen sollen, das Land der Träume leichter zu erreichen.

Bildschirme 2 Stunden vor Schlafenszeit stoppen

Bildschirme halten uns bekanntlich bis Mittag wach! Das Gehirn interpretiert das Licht von den Bildschirmen, als wäre es noch nicht Schlafenszeit und beginnt nicht damit, den Körper auf den Schlaf vorzubereiten. Verbannt sämtliche Bildschirme 2 Stunden vor dem Schlafengehen und lest ein Buch. Ihr werdet sehen, dass ihr euch schnell müde fühlen werdet.

2 Stunden vor dem Schlafengehen mit dem Trinken aufhören

Um das Mitternachtspipi zu vermeiden, das uns aufweckt, trinkt 2 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr. Dadurch wird vermieden, mitten in der Nacht aufzuwachen!

Raumtemperatur regulieren

Die Raumtemperatur ist wichtig für eine gute Nachtruhe. Denkt daran, euer Zimmer 15 Minuten vor dem Schlafengehen zu lüften, und ihr werden sehen, dass ihr dann besser schlaft. Theoretisch sollte die Raumtemperatur für eine gute Nachtruhe 17 Grad nicht überschreiten. Die Belüftung verhindert auch die Vermehrung von Mikroben in eurem Haus.

5. Flüssigkeitszufuhr

Und schliesslich die Hydratation! Dies ist für einen gesunden Lebensstil unerlässlich. Gute Hydratation hat viele Vorteile: sie sorgt für die korrekte Funktion der Zellen, verbessert die Konzentration, steigert die intellektuelle und körperliche Leistungsfähigkeit, verbessert die Verdauung und den Darmtransit und eliminiert Giftstoffe aus dem Körper.

Hier sind einige wesentliche Empfehlungen für eine optimale Hydratisierung.

  1. Trinkt mindestens 1 bis 1,5 Liter Wasser pro Tag.
  2. Hydratisiert euch den ganzen Tag, wartet nicht, bis ihr durstig seid. Das bedeutet, dass ihr bereits dehydriert seid.
  3. Trinkt kleine Schlucke. Wenn ihr dehydriert sind und viel Wasser auf einmal zu euch nehmt, müsst ihr schnell aufs Klo, und eure Zellen haben keine Zeit zu hydratisieren.
  4. Wasser ist die einzige Flüssigkeit, die wirklich hydratisiert. Tee, Kaffee, Limonade oder Fruchtsaft, auch Bio-Säfte, spenden dem Körper keine Feuchtigkeit. Im Gegenteil: sie entwässern den Körper.

Um euch ans Trinken zu erinnern: es gibt viele Flaschen, eine schöner als die andere! Hier sind ein paar unserer Lieblinge:

Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies und anderen Tags, um Ihnen personalisierte Werbung anzubieten, Funktionen für soziale Netzwerke freizugeben, die Anpassung des Inhalts der Website zu ermöglichen und die Zielgruppe der Website zu analysieren.

Mehr infos

  • Zurück
  • 0 Artikel
Lorem ipsum

pièce(s) - livrable de suite
0
CHF xxx
CHF xxx