Was, wenn es ein Vitamin-D-Mangel ist?

Im Winter leiden zwei von drei Schweizerinnen und Schweizern aufgrund mangelnder Sonneneinstrahlung an Vitamin-D-Mangel, was zu Symptomen wie Müdigkeit, Muskelschwäche, Appetitlosigkeit oder Schlafstörungen führten kann.

Genau genommen handelt es sich bei Vitamin D eigentlich um ein Hormon, da es von unserem Körper selbst produziert wird. Während des Sommers synthetisiert unser Körper Vitamin D, indem unsere Haut der Sonne ausgesetzt wird. Ein kurzer Sonnenkontakt des Gesichts und der Hände von etwa 20 Minuten ist dabei ausreichend. Da wir im Winter weniger Zeit im Freien verbringen und die Tage kürzer sind, wird es schwieriger, dieses für unsere Gesundheit so wichtige Vitamin zu bilden.

Vitamin D ist für unsere Knochen, Zähne und unser Immunsystem unentbehrlich. Insbesondere fördert es die Aufnahme von Kalzium durch unseren Darm und seine Speicherung in unseren Knochen. Besonders auch bei älteren Menschen spielt es eine grosse Rolle, da die Einnahme von Vitamin D das Risiko von Knochenbrüchen aufgrund von Stürzen um bis zu 30% senken kann.

Kann man durch eine angepasste Ernährung mehr Vitamin D aufnehmen?

Zu den Lebensmitteln, die reich an Vitamin D sind, gehören fetter Fisch, wie z.B. Lachs oder Hering, Eigelb und Pilze. Jedoch ist die Konzentration von Vitamin D, das von Natur aus in Lebensmitteln vorkommt, in der Regel zu gering, als dass wir uns auf sie als einzige Versorgungsquelle verlassen könnten.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) empfiehlt Menschen im Alter zwischen 3 und 60 Jahren in den Wintermonaten mehr Lebensmittel zu konsumieren, die Vitamin D beinhalten oder mit Vitamin D angereichert sind oder auf konzentrierte Präparate zurückzugreifen.

Welches Vitamin D ist die richtige Wahl?

Tabletten, Kapseln, Tropfen... Vitamin D ist in verschiedenen Formen und mit verschiedenen Wirkstoffen erhältlich. Zu den häufigsten gehören Vitamin D2 (Ergocalciferol) aus pflanzlichen Quellen und Vitamin D3 (Cholecalciferol) aus tierischen Quellen. Vitamin D3 kommt dabei häufiger vor, da dieses Studien zufolge besser von unserem Körper aufgenommen werden kann.

Unsere Nahrungsergänzungsmittel Protect+ Immunity, die wir zur Stärkung des Immunsystems entwickelt haben, enthalten Vitamin D3. Profitiert jetzt von einem Rabatt von 20%! Wir haben hier alles, was ihr braucht.

Achtet ebenfalls darauf, ob eure Nahrungsergänzungsmittel Fett oder Öl enthalten, um eine bessere Aufnahme zu ermöglichen. Ist das nicht der Fall, könnt ihr sie zu einer fettreichen Mahlzeit einnehmen. Vergewissert euch ausserdem stets, die angegebene Dosierung einzuhalten, und wendet euch bei Fragen an eine medizinische Fachkraft.

Ein Bluttest ist in den meisten Fällen nicht erforderlich, ausser bei Personen, die als gefährdet gelten: Übergewichtige, ältere Menschen, dunkelhäutige Menschen, schwangere und stillende Frauen, Menschen mit chronischen Krankheiten oder Kinder und Säuglinge.

Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies und anderen Tags, um Ihnen personalisierte Werbung anzubieten, Funktionen für soziale Netzwerke freizugeben, die Anpassung des Inhalts der Website zu ermöglichen und die Zielgruppe der Website zu analysieren.

Mehr infos

  • Zurück
  • 0 Artikel
Lorem ipsum

pièce(s) - livrable de suite
0
CHF xxx
CHF xxx